Östlich der Sonne, westlich vom Mond

Drei Märchen aus drei Ländern

Ein Theaterspiel mit Puppen
Für Menschen ab 5
Spielzeit: ca. 55 Minuten

Die fantasievolle Reise um die Welt startet in Arabien, führt über Norwegen und endet in Japan. Gezeigt werden drei bezaubernde Geschichten aus unterschiedlichen Kulturkreisen in einer faszinierenden Mischung aus Puppentheater, Erzählkunst und offenem Spiel.
Einmal an der Erdscheibe gedreht und man reist östlich der Sonne und westlich vom Mond.

Drei Märchen aus verschiedenen Ländern in einer Aufführung:
1. „Iskender“ – eine arabische bilderreiche Geschichte um einen Jungen, der die Sprache der Vögel spricht.
2. „Die drei Böcke Bruse“ – norwegischer Slapstick, der den Gang dreier Böcke zu einer Bergwiese beschreibt. Ein böser Troll hat es auf sie abgesehen ...
3. „Das Kranichmädchen“ – die japanische poetische Geschichte von einer jungen Frau, die in Vogelgestalt aus dem eigenen Gefieder kostbaren Stoff webt. Wäre da nicht die Gier und die Neugier der Schwiegermutter...

An der Produktion arbeiteten mit:

Regie
Iskender: Rudolf Schmid
Die Böcke Bruse: Hans-Jochen Menzel
Das Kranichmädchen: Therese Thomaschke
Spiel: Regina Wagner, Daniel Wagner
Projektionen und Ausstattung: Ralf Wagner
Musik: Boris Sichon

Das sagt die Presse:

BERLINER MORGENPOST
...ausdrucksstark erzählt... pralle Situationskomik. So tauchen die Besucher ab in die Märchenwelt, gehen auf Spurensuche – nach der Wahrheit, die in jedem Märchen steckt.

PUPPEN, MENSCHEN & OBJEKTE
Drei Märchen aus unterschiedlichen Kulturkreisen werden mit verschiedenen Mitteln einprägsam gespielt. Alle handeln sie von inneren Angelegenheiten der Familie. Ein Thema, in dem sich Kinder bestens auskennen. ...
Boris Sichon versteht es, die Puppen mit seiner Musik zu charakterisieren, szenische Stimmungen wie Spannung oder Ruhe zu vermitteln. Sein Einfallsreichtum und sein Fundus an Instrumenten erscheinen unbegrenzt.

Technisches

Spieldauer: 45-50min
Aufbauzeit: 2h
Abbauzeit: 1h
Zuschauerbegrenzung: 150

Bühne
Podest: 5 x 5m
Podesthöhe: 60cm bzw. ansteigende Sitzplätze

Licht
Anlage wird mitgebracht, vorhandene Anlage wird gern genutzt

Ton
Anlage wird mitgebracht, vorhandene Anlage wird gern genutzt

Technische Bedingungen
Stromanschluss 220 V
verdunkelbarer Raum

Motive und Reihenfolge der Fotos entsprechend der Abbildungen rechts.
Veröffentlichung nur mit Urheberangabe.

Gefördert durch die

Logo der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa